ZUM EWIGEN FRIEDEN

Diese Aufnahme ist Teil eines größeren Kunstprojektes, an dem ich seit einigen Jahren arbeite. Dabei geht es um eine Auseinandersetzung mit den Hinterlassenschaften des 3. Reiches in der Eifel, den Westwall und die Burg Vogelsang, die von den Nazis als Kaderschmiede für die NSDAP geplant war und nach Nürnberg die größte architektonische Altlast aus dieser Zeit darstellt. Die Schrift Kants habe ich 2006 in einem Raum der Burg Vogelsang gelesen, um damit symbolisch den nationalsozialistischen, rassistischen Geist aus dem Gebäude zu entfernen, indem ich den viel stärkeren Text "Zum ewigen Frieden", der bis in die Charta der Vereinten Nationen wirksam war, dem alten Geist entgegenstelle. Das Publikum dieser "Lesung" besteht aus all denen, die diese Aufnahme hören werden. Den Erlös aus dem Verkauf setze ich ein, um das Projekt nachträglich zu finanzieren und einneues Projekt unter dem Titel "Grundgesetzwanderung" durchzuführen. Dazu mehr unter www.stimmfeld.de

Preis: ab 5€, mit der Einladung, zur Unterstützung der Kunstaktionen auch mehr zu bezahlen....

hier bestellen!

> Philosophie
> A-Z

item3